Tauchen in Jordanien – Ein Panzer im Roten Meer

09.03.2019 von Editor Team

Beim Thema tauchen in Jordanien denken die meisten zuerst an „den Panzer im Roten Meer“. Viele kennen das bekannte Bild des vermeintlich versenkten Militärfahrzeugs. Tatsächlich ist es aber gar nicht das, für was es gehalten wird. 😉

Die jordanische Regierung gibt sich seit Jahren viel Mühe ihre kulturellen Schätze bekannt zu machen, sondern auch neue Attraktionen zu schaffen. Vor allem die 26 kilometer lange Küste von Aqaba wird in dem Zusammenhang häufig genannt und beworben. Zahlreiche neue Hotels und neue Tauchplätze wurden hier geschaffen, um den ein oder anderen Urlauber der eigentlich in das benachbarte Ägypten wollte anzulocken.

Raritäten unterwasser

Eine der Hauptattraktionen ist sicher das Ende 2017 versenkte Transportflugzeug der Jordanischen Armee, unweit vom „verwandten“ Panzer, der eigentlich ein ehemaliges Raketengeschütz war. Wrack-Taucher kommen nicht nur bei diesen beiden Raritäten auf ihre Kosten sondern auch beim weltbekannten Schiffswrack der „Cedar Pride“. Damit vereint Jordanien die Vorzüge des Tauchens im Roten Meer sowohl für Anfänger, als auch für erfahrenere Technische Taucher.

Mehr Informationen rund um das Tauchen in Jordanien

findet ihr in einem kostenlosen Artikel des „Unterwasser Magazines“

hier