Absorption (von Farben)

14.02.2017 von Felix Wiesel

Der Begriff „Absorption“ kommt aus der Physik und bezeichnet die Abschwächung von Strahlungen, wenn sie durch verschiedene Materie tritt. Beim Tauchen ist damit die Abschwächung und Änderung der Farbe von Licht unter Wasser gemeint.

Die einzelnen Anteile des Lichts werden unterschiedlich vom Wasser absorbiert. Daher wird Licht unter Wasser immer schwächer und die Farben erscheinen verändert.

Regeln der Absorption durch Wasser

  • Bis zu einer Tiefe von 9 Metern absorbiert das Wasser vor allem die Rot-Anteile aus dem Licht: Deshalb erscheint der Bereich direkt unter der Wasseroberfläche grünlich.
  • Bis 30 Meter absorbiert das Wasser auch gelbe Anteile des Lichts, sodass alles in dieser Tiefe in blaues Licht getaucht erscheint.
  • Ab etwa 90 Metern Tiefe gelangt gar kein Licht mehr unters Wasser, sodass hier die „absolute Dunkelheit“ herrscht.

Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂