Dekompressionsstop

16.02.2017 von Felix Wiesel
safety stop

Ein Dekompressionsstop (auch bezeichnet als Deko-Pause, Haltezeit, Deko-Zeit) ist beim Tauchen in großer Tiefe wichtig. Während einer solchen Pause verharrst du in einer festgelegten Tiefe, damit der Körper sich an den veränderten Umgebungsdruck  gewöhnen kann. So entsättigt sich der Körper von den während des Tauchens im Körper gelösten Gasen. Diese wandern zurück in die Lunge, sodass eine sogenannte Dekompressionskrankheit vermieden wird.

Wie lange dauert ein Dekompressionsstop?

Wie lange ein Dekompressionsstop dauert, hängt von der Tiefe ab, in der du getaucht bist. Du kannst die Dauer entweder einer Dekompressions-Tabelle entnehmen (alte Variante) oder dir von einem Tauchcomputer berechnen lassen (heute Standard). Wichtig ist, dass du diese Pausen bereit vor deinem Tauchgang entsprechend planst, denn diese können manchmal länger als die Grundtauchzeit sein. Nur so kannst du deinen Luftvorrat so aufteilen, dass er in jedem Fall über den Tauchgang ausreicht.


Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂