Halbtrocken-Tauchanzug

22.02.2017 von Ina Medick
semi dry wetsuit

Ein Halbtrocken-Tauchanzug unterscheidet sich, wie der Name schon sagt, von einem Nass-Tauchanzug durch seine geringere Wasserdurchlässigkeit. Durch spezielle Manschetten ist der Anzug fast wasserundurchlässig. Diese sitzen am Übergang zwischen Füßlingen und Hose sowie zwischen Ärmeln und Handschuhen und am Hals. So dringt weniger Wasser in den Taucheranzug als bei einem Nass-Taucheranzug. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn du in kälteren Gewässern tauchst, da der Anzug auch besser gegen Kälte schützt.


Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂