Neopren

07.03.2017 von Ina Medick
neoprene wetsuits

Neopren ist das beliebteste Material für Taucheranzüge. Dabei ist das Material eine Art künstlicher, aufgeschäumter Kautschuk. Dieses haben Wissenschaftler in den 1930er Jahren in den USA entwickelt. Im Vergleich zum natürlichen Kautschuk ist das Material weniger empfindlich gegen Hitze und Einwirkungen von außen. Allerdings ist dieser etwas steifer und fester als sein natürliches Vorbild.

Wie viel Wärme ein Taucheranzug aus Neopren leitet, hängt vor allem von der Größe der Blasen im Material ab. Sind die Blasen kleiner, isoliert der Anzug besser. Das liegt daran, dass größere Blasen beim Abtauchen mehr komprimiert werden und bei kleinen Blasen mehr Luft im Material enthalten ist. Luft ist jedoch ein schlechter Wärmeleiter, weshalb ein feinblasiger Stoff schlechter Wärme leitet.

Wie erkenne ich die Qualität von Neopren?

Ein ganz einfacher Test, um zu erkennen, wie fein oder grob die Blasen im Material sind, ist es dieses mit Daumen und Zeigefinger zusammenzudrücken. Wenn das Material kaum nachgibt, ist es von hoher Qualität.


Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂