NITROX

08.03.2017 von Ina Medick
nitrox diving tanks

NITROX (auch Enriched Air genannt) ist eine Mischung an Gasen, die du beim Gerätetauchen verwenden kannst. Im Vergleich zur „normalen“ Atemluft hat dieses Gemisch eine höhere Konzentration an Sauerstoff. Seinen Namen verdankt es seinen beiden Bestandteilen, nämlich Stickstoff (NITROgen) und Sauerstoff (OXygen). Andere Gase sind nur in ganz kleinen Mengen enthalten. Atemgase, die aus drei Hauptbestandteilen zusammengesetzt sind, werden als „Trimix“ bezeichnet.

Wie ist NITROX zusammengesetzt?

Die Gasmischung ist in den USA schon seit Jahrzehnten im Einsatz. In Deutschland wird sie jedoch erst seit den 1990er Jahren zunehmend beliebter. Wenn du eine solche Mischung kaufst, stehen meist zwei Zahlen auf der Flasche. Dabei bezeichnet die erste in Europa den Gehalt an Sauerstoff, die zweite den Stickstoffgehalt. Eine Mischung 55/45 hat also 55% Sauerstoff und 45% Stickstoff. Vorsicht: In den USA ist die Benennung genau andersherum! Im Beispiel wären also 45% Sauerstoff enthalten.

Welches Mischungsverhältnis sollte ich wählen?

Das Mischungsverhältnis bei NITROX hängt von deiner geplanten Tauchtiefe ab. Denn einerseits willst du möglichst wenig Stickstoff in der Mischung haben, um länger unter Wasser bleiben zu können. Andererseits willst du auch eine Sauerstoffvergiftung durch einen zu großen Sauerstoff-Anteil vermeiden. Suche also die richtige Mischung vor Tauchbeginn mit deinem Tauchlehrer aus und halte dich dann streng an die vorgeschriebenen Tiefen.

Der Vorteil an der Gasmischung: Im Vergleich zur normalen Pressluft verlängert sich deine Nullzeit. Zudem verringert sich das Risiko einer Dekompressionskrankheit beim Auftauchen, da der Körper nicht so stark mit Stickstoff gesättigt ist wie bei Pressluft.


Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂