Notatemgerät

08.03.2017 von Ina Medick
spare air

Auch wenn es niemand hoffen möchte: Bei einem Tauchgang kann es durchaus zu Notsituationen kommen, in denen dein Atemregler ausfällt. Für genau solche Fälle (z.B. Vereisung des Atemreglers beim Tauchen in kalten Gewässern) ist ein Notatemgerät gedacht, auch „Spare Air“ genannt. Dieses besteht aus einer kleinen Flasche mit Pressluft sowie einem einfachen Atemregler. Das Mundstück ist dabei direkt am Atemregler angebracht.

Wann brauche ich ein Notatemgerät?

Bei Extremtauchgängen kann es durchaus empfehlenswert sein, da hier das Risiko eines Ausfalls des Atemreglers höher ist. Dabei befestigst du das Gerät an deiner Ausrüstung und nimmst es bei Bedarf in die Hand. Besonders, wenn du Tauch-Anfänger bist, kann dir eine solche Flasche helfen, den Weg bis zu deinem Tauch-Buddy zu überbrücken und Panik zu vermeiden. Danach kannst du aus der Flasche deines Buddys mithilfe eines zweiten Atemreglers atmen.

Wichtig zu wissen: Die Spare Air kann nur sehr kurze Zeiträume abdecken, insofern solltest du bei einem Problem mit deinem Atemregler schnellstmöglich auftauchen.


Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂