PADI Open Water Diver

20.12.2016 von ricardo
diving instructor with student practicing water nose reflex

Der PADI Open Water Diver erstreckt sich normalerweise über 3-5 Tage.

Er stellt den Anfänger-Tauchkurs der Tauchorganisation PADI dar. Die Ausbildung entspricht dem Selbständigen Taucher nach ISO 24801-2 und EN 14153-2 Zertifizierung.

Über ihn durften bereits Millionen von Menschen in die Geheimnisse der Unterwasserwelt eintauchen und ihre Lebenserfahrung um einen abenteuerlichen Faktor erweitern.

Voraussetzungen für den PADI Open Water Diver

Für die Teilnahme am Tauchkurs ist ein Mindestalter von 10 Jahren (für den Junior Open Water Diver) vorgesehen. Wer bereits das Discover Scuba Diving Programm absolviert hat, kann sich die erlernten Fertigkeiten auf den kompletten PADI Open Water Diver Tauchkurs anrechnen lassen.

Die Kursinhalte

Der Kurs teilt sich in drei Abschnitte:

  1. Per Internet von zu Hause aus oder in Unterrichtsräumen vor Ort werden die Grundlagen des Gerätetauchens vermittelt (theoretisches Wissen).
  2. Erst im Anschluss geht es in begrenztes Wasser, um grundlegende Tauchfertigkeiten einzuüben. Dazu werden Schwimmbäder oder abgesteckte Bereiche in Außengewässer genutzt. Auch die Benutzung der Tauchausrüstung wird dabei zur Routine.
  3. Tauchgänge im Freiwasser sind anschließend geplant, damit alles Erlernte eingeübt und wiederholt werden kann.

Ein Beispielhafter Ablauf eines solchen Kurses, verteilt über 5 Tage, könnte folgendermaßen sein:

Tag 1

Theorie

  • Kapitel 1 des Lehrbuchs
  • Beantworten der Wiederholungsfragen im Buch
  • Quiz zum ersten Kapitel

Beurteilung der Schwimmtauglichkeit

  • 10 Minuten Schwimmen oder an der Oberfläche treiben
  • 300 Meter mit ABC-Ausrüstung (Maske, Schnorchel, Flossen) schwimmen
  • In Wasser, das zum Stehen zu tief ist, senkrecht mit der Ausrüstung abtauchen
  • Beim Auftauchen den Schnorchel ausblasen und dann durch ihn atmen

1. Tauchgang in begrenztem Wasser

  • Anlegen und Einstellen der Tauchausrüstung
  • Tarierjacket aufblasen und entleeren
  • Atmen unter Wasser
  • Ausblasen (entfernen des Wassers) des Atemreglers
  • Wiedererlangen des Atemreglers
  • Das Wasser aus einer teilweise gefluteten Maske entfernen
  • Schwimmen unter Wasser
  • Gebrauch des Finimeters
  • Atmen aus einer alternativen Luftversorgung (Octopus)
  • Handsignale
  • Aufstieg
  • Übung der Tauchfertigkeiten
  • Aussteigen aus dem Wasser und Zusammenfassung

Tag 2

Theorie

  • Kapitel 2+3

2. Tauchgang in begrenztem Wasser

  • Sicherheitscheck (Buddycheck) vor dem Tauchgang
  • Einstieg ins Wasser
  • Ausblasen des Schnorchels
  • Wechsel von Schnorchel auf Atemregler
  • Schnorcheln an der Oberfläche mit kompletter Tauchausrüstung
  • Beginn des Tauchgangs
  • Maske abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen
  • Unterwasser Atmen ohne Maske
  • Lösen des Inflatorschlauchs
  • Neutrale Tarierung
  • Simulation der Situation: „Wenig Luft“
  • Übung der Tauchfertigkeiten
  • Aufstieg
  • Jacket mit dem Mund aufblasen und ausleeren
  • Bleigurt ablegen
  • Ablegen der Ausrüstung und Ausstieg aus dem Wasser

3. Tauchgang in begrenztem Wasser

  • Abstieg zum Tauchgang
  • Neutrale Tarierung Unterwasser
  • Aufblasen des Tarierjackets mit Mund und Inflator
  • Simulation der Situation: „Die Luft geht zu Ende“ kombiniert mit Atmen aus der alternativen Luftversorgung (Octopus)
  • Atmen aus einem abblasendem Atemregler
  • Kontrollierter, schwimmender Notaufstieg
  • Übung der Tauchfertigkeiten
  • Lösen eines Krampfes an der Oberfläche
  • Schleppen eines „ermüdeten“ Tauchers
  • Aussteigen aus dem Wasser und Zusammenfassung

Tag 3

1. Freiwassertauchgang

  • Besprechung
  • Vorbereitung der Tauchausrüstung
  • Anlegen und Einstellen der Ausrüstung
  • Sicherheitscheck (Buddycheck)
  • Einstieg ins Wasser
  • Tarierungskontrolle an der Wasseroberfläche
  • Kontrollierter Abstieg auf maximal 12 Meter
  • Erkundung der Unterwasserwelt
  • Aufstieg
  • Ausstieg
  • Zusammenfassung und gemeinsamer Logbuch-Eintrag

2. Freiwassertauchgang

  • Besprechung
  • Vorbereitung der Tauchausrüstung
  • Anlegen und Einstellen der Ausrüstung
  • Sicherheitscheck (Buddycheck)
  • Einstieg ins Wasser
  • Tarierungskontrolle an der Wasseroberfläche
  • Krampf lösen – bei sich und beim Partner
  • „Ermüdeten“ Taucher 25m schleppen
  • Wechsel von Schnorchel auf Atemregler
  • Kontrollierter Abstieg auf maximal 12 Meter
  • Neutralen Auftrieb schaffen
  • Teilweise und total geflutete Maske ausblasen
  • Atemregler wiedererlangen und ausblasen
  • Atmen aus der alternativen Luftversorgung (Octopus)
  • Erkundung der Unterwasserwelt und Tarierungsübungen
  • Aufstieg
  • Ablegen des Bleigurts an der Oberfläche
  • Ausstieg
  • Zusammenfassung und Logbuch-Eintrag

Tag 4

Theorie

  • Kapitel 4
  • Schriftliche Abschlussprüfung

4. Tauchgang in begrenztem Wasser

  • Eine Bahn tauchen ohne Maske
  • Neutrale Tarierung Unterwasser
  • Übung der Tauchfertigkeiten
  • Ausstieg und Zusammenfassung

5. Tauchgang in begrenztem Wasser

  • Ab- und Wiederanlegen der Tauchausrüstung und des Bleigurts unter Wasser
  • Das Selbe an der Oberfläche
  • Übung der Tauchfertigkeiten
  • Ausstieg und Zusammenfassunf

Tag 5

3. Freiwassertauchgang

  • Besprechung
  • Vorbereiten der Tauchausrüstung
  • Anlegen und Einstellen der Tauchausrüstung
  • Buddycheck
  • Einstieg
  • Tarierungskontrolle an der Oberfläche
  • An der Oberfläche 50 Meter mit Kompass navigieren
  • Abstieg auf eine Tiefe von 6-9 Meter (max. 18 Meter)
  • Tarierungskontrolle mit dem Mund
  • Maske ausblasen
  • Kontrollierter Notaufstieg
  • Erkundung der Unterwasserwelt
  • Sicherheitsstop auf 5 Metern für 3 Minuten
  • Aufstieg
  • Ablegen und Wiederanlegen der Ausrüstung an der Oberfläche
  • Ausstieg
  • Zusammenfassung und Logbuch-Eintrag

4. Freiwassertauchgang

  • Besprechung
  • Vorbereiten der Tauchausrüstung
  • Anlegen und Einstellen der Tauchausrüstung
  • Buddycheck
  • Einstieg
  • Tarierungskontrolle an der Oberfläche
  • An der Oberfläche 50 Meter mit Kompass navigieren
  • Abstieg auf max. 18 Meter
  • Tarierungskontrolle
  • Maske abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen
  • Navigation mit dem Kompass
  • Erkundung der Unterwasserwelt
  • Sicherheitsstop auf 5 Metern für 3 Minuten
  • Aufstieg
  • Ausstieg
  • Zusammenfassung und Logbuch-Eintrag

Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂