Tauchgangsprofil

21.03.2017 von Ina Medick
dive profile

Ein Tauchgangsprofil ist vergleichbar mit dem Fahrtenschreiber in einem LWK. Du erhältst dieses Profil, wenn du deine Tauchtiefe für jeden Zeitpunkt während eines Tauchgangs aufzeichnest. Daraus entsteht ein Diagramm.

Das Angenehme: Viele moderne Tauchcomputer bringen diese Funktion bereits mit, sodass du das Profil nicht per Hand zeichnen musst.

Wann brauchst du ein Tauchgangsprofil?

Natürlich kann dir das Profil helfen, deine verschiedenen Tauchgänge nachzuvollziehen und deine Fortschritte festzuhalten. Zudem hilft es im Ernstfall, also wenn du nach dem Tauchgang gesundheitliche Probleme hast. Anhand des Profils kann ein Arzt eventuell Ursachen für die Beschwerden (z.B. eine zu schnelle Dekompression) nachvollziehen.


Finde die besten Tauchprofis, Tauchschulen und Liveaboards auf rateyourdive.com

Jetzt suchen 🙂